Dein Geschäft braucht eine Website.

In eine Website zu investieren ist die beste Entscheidung die man im Bezug die Zukunft eines Geschäftes treffen kann. Eine Website ist mehr als nur ein Aushängeschild. Sie generiert aktiv Umsatz für dein Geschäft.

Sie erspart dir Kosten und Zeit. Automatisiere Terminabsprachen. Beantworte Kundenfragen im Vorfeld. Eine Website bringt neue Kunden und Gäste in dein Geschäft, weitet deinen Einflussbereich aus und noch vieles mehr.

Lass dich von mir beraten!

Konzentrier dich auf deine Arbeit und lass mich dir helfen. Erzähl mir wo du mit deinem Geschäft hin möchtest und ich helfe dir die besten Möglichkeiten auszuarbeiten.

Kontaktiere mich!

Was bringt mir eine Website?

Eine professionelle Website eröffnet viele neue Möglichkeiten für dein Geschäft.

Generell hat jedes Geschäft, unabhängig von Größe und Branche, einen großen finanziellen Nutzen von einer Website. Hier sind nur einige Beispiele für die unterschiedlichsten Geschäftsmodelle und wie diese von einer professionellen Website profitieren können.

Warum nicht einfach einen Webseiten-Baukasten benutzen?

Es gibt viele verschiedene Programme und Online-Anbieter die sogenannte Website-Builder oder Website-Baukästen anbieten. Für eine simple Webseite ist dies auch vollkommen akzeptabel. Wenn deine Website dir allerdings Kunden und damit Umsatz einbringen soll, ist dies nicht ausreichend.

Zum einen benötigt das Erlernen selbst der einfachsten Baukästen Zeit. Zeit, welche du wahrscheinlich viel kosteneffizienter nutzen würdest, wäre diese in deinen Fachbereich investiert worden. Wenn du selbst dich für 1-2 Wochen 2 Stunden am Tag mit solch einem Baukasten beschäftigst, sind dies am Ende auch 10-14 Stunden, in welchen du kein Einkommen generiert hast. Stell dir das ungefähr so vor, als würde jemand um Geld zu sparen lieber selbst morgens seine Brötchen backen. Als Hobby okay, aber als Geschäftsentscheidung eher Nachteilhaft. Es fehlt die Erfahrung und Ausrüstung. Dabei ist der Vergleich der Qualität des Ergebnisses noch nicht berücksichtigt.

Fertigtemplates deuten auf schlechte Qualität

Die Ergebnisse dieser Webseiten-Generatoren sind oftmals grundsätzlich mangelhaft, nicht nur, von einem technischen Standpunkt her. Die Optik ist fast immer ein Fertigtemplate, welches die Besucher wahrscheinlich schon sehr oft gesehen haben. Menschen sind sehr gut daran, Dinge zu erkennen, welche sie schon einmal gesehen haben. Die generell schlechte Qualität von anderen Webseiten mit Fertigtemplates, unabhängig davon wie gut deine fertiggestellte Baukasten-Webseite ist, wird die gefühlte Qualität deiner Seite mit nach unten ziehen. Das "schon mal gesehen"-Gefühl beim Besucher sorgt zudem dafür, dass die Webseite unoriginell und nebensächlich wirkt. Du hast bestimmt auch schon einmal solch eine Erfahrung gemacht. Eines der besten Beispiele sind IKEA-Möbel in Restaurants. Egal wie gut das Mobiliar ist, ein einziges IKEA-Stück und das Gesamtbild ist ruiniert. Es wirkt einfach als stecke keine Leidenschaft drin.

Der technische Teil

Den technischen Standpunkt nicht zu vernachlässigen, ergeben sich weitere Probleme. Solche Webseiten laufen oft auf langsamen und überfüllten Servern. Dies sorgt dafür, dass die Ladezeiten lang und die Responsiveness deiner Seite langsam ist. Ladezeiten sind laut Google eines der wichtigsten Metriken für das Ranking einer Webseite.

Wusstest du? Webseiten, welche länger als 2 Sekunden laden, werden in der Regel mehr als 4 mal schneller verlassen. Das heisst, dass ca. 40% aller Besucher abspringen, bevor die Seite überhaupt fertig geladen ist.

Ein weiterer Aspekt ist die Analyse der Besucher. Wenn du eine Webseite online bringst und vielleicht sogar Werbung dafür schaltest (Und wenn es nur die Adresse der Webseite auf einem Flyer ist), möchtest du in der Regel wissen, wie gut diese Werbung anschlägt. Dies ist mit Baukasten Webseiten nur schwer machbar. Du kannst z. B. keine Kontaktformular-Absendungen erfassen, keine Link-Klicks und weiteres.

Zusammenfassend kann ich in vielen Fällen (nicht allen!) nur davon abraten, einen Webseiten-Baukasten zu verwenden. Es geht um dein Geschäft, welches wahrscheinlich deinen Lebensunterhalt darstellt. Eine Webseite ist eine Erweiterung dessen.

Du möchtest genau wissen, ob eine Baukastenwebseite für dich in Frage kommt? Kontaktiere mich doch einfach gleich jetzt. Es ist unverbindlich.

Webseiten für Restaurants

Restaurants, Imbisse, Bistros und Cafes profitieren ganz besonders von Webseiten. In der Regel, wenn das Geschäft nicht einer Kette angehört, ist es an einen Ort gebunden und die Speisen können nicht weit verschickt werden. Dies grenzt die Anzahl der potenziellen Gäste stark ein.

Dies bedeutet grundlegend, dass dein Geschäft eine Art Einflussbereich oder -Radius hat, aus dem die Gäste eintreffen.

Zuerst ist es wichtig, dass jeder in diesem Bereich von der Existenz deines Geschäftes erfährt. Eine professionelle Webseite, welche einen Vorgeschmack auf das gemütliche und einzigartige Ambiente deiner Lokalität liefert, lädt Leute geradezu dazu ein, vorbei zu kommen. Auch wird eine gut optimierte und auf die Zielgruppe ausgerichtete Webseite dafür sorgen, dass diese öfter in den sozialen Netzwerken geteilt wird.

Was aber noch viel wichtiger ist. Viele Leute heutzutage gehen vor einem Restaurantbesuch online, um sich eines auszusuchen. Je besser deine Webseite ist, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass dein Restaurant in den Suchergebnissen weit oben landet. Die Kombination aus einer hochwertigen Webseite und einer guten Suchplatzierung bringt letztendlich viele neue Gäste in dein Geschäft.

Durch eine gute Webseite passiert aber auch noch etwas ganz anderes: Dein Einflussbereich, aus dem Kunden zu dir kommen, wird größer. Ein Geschäft, welches schon online einen guten Eindruck macht, bringt Zuversicht beim Gast. Dieser wird dann auch größere Strecken in Kauf nehmen, um bei dir essen zu gehen.

Der Wert einer Website kann aber auch noch weiter multipliziert werden durch effektives Marketing. Hier erfährst du noch mehr über die Möglichkeiten.

Was kostet eine Webseite?

Die Kosten für eine Webseite orientieren sich stark nach dem, was für dein Geschäft Sinn macht und was für die Zielgruppe interessant ist. Es ist anzuraten, ein Marketing-Budget einzuplanen, um die Internetpräsenz anzustoßen. Zur Bekanntmachung einer Website gehören unter anderem Listeneinträge bei Branchenverzeichnissen, GPS-Kartenservices und Bekanntmachungen in den Sozialen Netzwerken. Ohne ein Marketingbudget zum kickstarten für eine neue Webseite, kann es mehr als ein Jahr dauern, bis diese durch organische Suchmaschineneinträge von neuen den ersten Kunden gefunden wird.

Sieh eine Webseite nicht als einen Kostenpunkt auf einer Checkliste der abgearbeitet werden muss um modern zu sein. Eine Webseite ist eine Investition, welche sich auf lange Sicht gesehen immer auszahlen sollte. Sie ist mehr eine Geldanlage welche langfristig Rendite bringt.

Die Kosten für die Erstellung einer guten Webseite starten bei ca. 2000,- EUR netto. Diese Investition kann besonders für kleine Geschäfte im ersten Moment sehr hoch klingen. Gerade wenn bisher wenig Erfahrung mit einer aktiven Webseite für das eigene Geschäft gemacht wurde. Hierbei handelt es sich aber um mehr als eine Infoseite mit den Öffnungszeiten und einem Lageplan.

Eine Webseite ist wie eine laufende Marketingkampagne die über Zeit hinweg immer mehr Interessenten in dein Geschäft bringt. Die Anschaffungskosten zahlen sich langfristig aus.

Wichtig ist hierbei aber der Punkt, dass die Webseite nicht einfach nur ein statisches Aushängeschild ist. Viele kleine Unternehmen machen den Fehler, eine Webseite als einmaliges Projekt zu sehen und dann vielleicht alle paar Monate ein paar Texte anzupassen. Wer diese Strategie wählt, darf sich nicht wundern, dass der Erfolg aus bleibt. Einfach nur ohne viel nachzudenken eine Webseite in Auftrag zu geben weil man gehört hat, dass diese wichtig ist, bringt dann dementsprechend auch keine Ergebnisse.

Webseite als langfristiges Projekt

Kosten für die Aktualisierung, Erweiterung und externe Werbemaßnahmen sollten mit mindestens 50,- EUR pro Monat veranschlagt werden. Generell empfehle ich eher dieses Budget dynamisch nach oben hin offen zu lassen. Gerade wenn ein Geschäft zum ersten mal eine aktive Webseite erhält, ist eine regelmäßige Investition wichtig. Damit können diverse Akquise-Kanäle ausprobiert und neue Quellen für potenzielle Kundschaft gefunden werden.

Wie alles im digitalen Werbewesen werden die Werbekosten langfristig effektiver. Je mehr Daten über deine Webseitenbesucher gesammelt werden können, umso genauer kannst du bestimmen welche Werbemaßnahmen den meisten Gewinn bringen.

Ziel ist immer, Werbemaßnahmen zu finden, welche dauerhaft effektiv bleiben und Gewinn bringen.

Eine Webseite zu Erstellen ohne aktive Arbeit und Investition für die Zukunft einzuplanen ist in etwa so, als würde man einen neuen Katalog oder eine Broschüre gestalten und drucken lassen, und diese dann auf unbestimmte Zeit im Keller lagern.

Ich habe schon oft erlebt, dass viel Zeit und Geld in die Erstellung einer Webseite gesteckt wurde und davon ausgegangen wurde, dass die Menschen diese von alleine finden. Eine Webseite wird NICHT von alleine gefunden, egal wie gut diese ist. Eine Webseite ist dafür da, Besucher zu Kunden zu konvertieren. Nicht komplett Fremde anzulocken. Dafür ist das Marketing zur Website da.

Eine Website wird NICHT von alleine gefunden, egal wie gut diese ist.

Dieser Punkt kann nicht deutlich genug gemacht werden.

Da gerade bei kleinen Unternehmen das Initialbudget für eine Webseite nicht sehr groß ist (und ehrlich gesagt auch nicht groß sein sollte), handle ich bei der Erstellung nach der 80/20 Regel (ca. 80% der Ergebnisse kommen von 20% des Aufwands), das heißt, es werden zunächst nur die wichtigsten Schritte unternommen, um mit der Webseite erfolgreich zu sein.
Sobald sich der Erfolg einstellt, kann das Projekt nach und nach erweitert werden. Eine gute technische Grundlage und die Erweiterbarkeit der darunter liegenden Programmierung ist hierbei sehr wichtig.

Durch Anwendung von Analysetools und in die Webseite eingebaute Events können erfolgreiche Teile erweitert und weniger erfolgreiche Teile ersetzt oder entfernt werden.

Die wichtigsten Merkmale einer Webseite

Ziel ist es, 4 Hauptmerkmale am Ende des Projektes zu erhalten. 1. Wir vermitteln dem Kunden ein gezielt geschaffenes Gefühl von "Hier bin ich richtig!", 2. Wir lenken den Besucher schnellstmöglich zum gewünschten Ziel ohne diesen mit viel drumherum abzulenken. 3. Wir optimieren die Webseite auf Geschwindigkeit und Reaktionszeit 4. Wir lassen alles aus, dass den anderen Punkten im Weg stehen könnte.

Jede meiner Webseiten wird auf Langfristigkeit entwickelt. Analysetools mit entsprechenden Page-Events werden genutzt, um genau zu wissen, wo die Besucher sich am wohlsten fühlen und welche Seiten am besten ankommen. Auch wird hiermit ermittelt, welche Werbemaßnahmen erfolgreich sind und welche nicht.

Entscheidungen über Änderungen und Weiterentwicklungen können dadurch datengestützt getroffen werden. Nicht länger muss geraten werden, was der Besucher gut findet und was nicht.


Du willst mehr erfahren? Kontaktiere mich doch einfach und stell mir deine Fragen. Eine erste Beratung ist vollkommen kostenlos und unverbindlich.

Kontaktiere mich!